arbeiten wir gemeinsam
an einem Projekt?

zu meiner person

Ich heiße Andreas Rosenhammer, wohne in Oetz und bin selbständiger Gastronom. Zum Ausgleich meines Berufs beschäftige ich mich schon seit über 20 Jahren mit Webdesign.

Ich habe diverse Aus- und Weiterbildungen, wie die zum Internetbetreuer, Adobe Dreamweaver, HTML5 mit CSS3 etc. absolviert. Ich arbeite mit WordPress und habe auch viel Erfahrung mit Social Media. Ich würde mich freuen, dir deinen Internetauftritt mit meinem Wissen und Knowhow zu verwirklichen.

Ich arbeite alleine und bin deswegen auch sehr flexibel und  kann dir beim Erstellen deiner Webseite vom Anfang bis zum Ende zur Seite stehen. Für knifflige Lösungen kann ich auf ein Netzwerk mit Freelancern aus aller Welt zurückgreifen.Ich würde mich freuen, wenn du mir dein Vertrauen schenkst und ich dich bei deinem Internetauftritt begleiten kann.

Meine Skills & Services

Es gibt viele Wege, wie ich etwas zu deinen Projekt beitragen kann und ich biete dir Hilfe in jedem Bereich beim Erstellen einer Webseite an. Von der Domainregistrierung über Hosting bis zur Planung und Verwirklichung deines Internetauftritts. Eine gründliche Einschulung ist bei jedem Projekt selbstverständlich.

0 %
Meine WordPress Skills
0 %
Adobe Photoshop
0 %
Elementor
0 %
Woocommerce
die häufigsten fragen

Eine Domain kostet  momentan 20 € pro Jahr und ein Hostingprodukt mit einer Datenbank 30 € pro Jahr, wenn du deine Webseite selbst registrierst. Wenn du sie über mich registrierst, kostet dich deine Seite 90 € im Jahr. Dafür hast du Pro Plugins und  du brauchst dich nicht um Updates zu kümmern.

Wenn du dich dafür entschieden hast, mit mir zusammenzuarbeiten und wir uns auf einen Termin geeinigt haben, sieht die Vorbereitungsphase für das Webdesign-Projekt  folgendermaßen aus: Du erzählst mir, welchen Inhalt du auf deiner Seite haben willst, welche Bilder und Videos du in die Seite integrieren willst und wie  deine Seite ungefähr aussehen sollte. Vielleicht gefällt dir eine Seite und du möchtest deine so ähnlich gestalten. Ich berate dich, was davon möglich ist und wir können mit deiner Website starten. Das erste Gespräch ist natürlich kostenlos.

Ja, wenn du Kenntnisse am PC, wie Bilder speichern, Text formatieren usw. hast, dann kannst du es mit WordPress sehr schnell erlernen. Den Kurs können wir ganz einfach in meinem Büro, bei dir zuhause oder online über den Team Viewer halten. Normalerweise hast du in 10 bis 15 Stunden die Grundkenntnisse, um eine Seite zu erstellen. Natürlich musst du dann selbst deine Kenntnisse immer erweitern. Wenn dir das zu viel Aufwand ist,  erstelle ich dir deine Seite und zeige dir anschließend, wie man sie verändern kann.

Ich zeige, dir wie du Facebook und Instagram in die Seite integrierst, wie man Stories erstellt und bezahlte Anzeigen mit dem Facebook Werbeanzeigenmanager schaltet. Wie man WhatsApp Business benutzt und natürlich auch TikTok Videos auf deiner Seite anzeigen kann.

Ganz einfach – WordPress macht dich unabhängig.

Wenn du ein System für deine neue Webseite suchst, dann wirst du wahrscheinlich WordPress mit Anbietern wie Jimdo, Wix oder Squarespace vergleichen.

Alle oben genannten Anbieter haben eine Sache gemeinsam: sie sind nach den Einschränkungen der Betreiber nutzbar.

Alle bezahlten und kostenlosen Anbieter stellen dir eine eigene Auswahl an Designs und Erweiterungen zur Verfügung. Willst du mehr, hast du Pech gehabt.

WordPress wiederum ist nahezu unbegrenzt erweiterbar und kann genau so gestaltet werden, wie du es möchtest.

Deiner Kreativität und deinen Funktionswünschen sind keine Grenzen gesetzt.

Von einer einfachen Aktuelles-Seite bis hin zur kompletten Selbstpflege ist alles möglich. Ich zeige dir wie du Texte und Bilder veränderst. Somit bist du sehr unabhängig.

Für die Gestaltung und Realisierung eines neuen Auftritts benötige ich Bilder, Logos, Texte etc. – möglichst in digitaler Form. Umso qualitativ hochwertiger die Bilder umso schöner sieht deine Webseite aus.

 

Ja, meine Projekte werden grundsätzlich im Rahmen des sogenannten „Responsive Webdesigns“ erstellt. Mit dieser Technik ist sichergestellt, dass deine Webseite auch auf Smartphones und Tablets funktioniert und gut aussieht. Google hat sehr strenge Richtlinien für Responives Design, um diese einzuhalten, muss man allerdings Abstriche machen. Deswegen sieht deine Webseite auch auf dem Smartphone anders aus.

Das kann man leider so pauschal nicht sagen. Jede Webseite hat andere Anforderungen und ist so individuell wie du selbst. Ich kann dich aber beruhigen, ich berechne nicht nach Seiten sondern welche Inhalte du auf deiner Seite haben willst. Teile mir deine Vorstellungen mit und ich mache dir ein Angebot.

Technisch gesehen, ist ein Blog auch eine Webseite. Auch in einem Blog werden Daten (also Texte und Bilder) anschaulich für den Besucher der Seite zur Verfügung gestellt.

Ein Blog hat aber eine Besonderheit, die seinem Aufbau geschuldet ist. Anders als eine normale Webseite, ist ein Blog darauf ausgelegt, Artikel in chronologischer Form darzustellen, also nach dem Veröffentlichungsdatum sortiert.

Blogs wurden deshalb früher ausschließlich genutzt, um als eine Art digitales Tagebuch zu fungieren. Blogger schrieben also tagebuchartig auf, was sie Besonderes erlebt hatten.

Durch die chronologische Sortierung konnten die Besucher dann durch die Erlebnisse stöbern, wie in einem Tagebuch.

Wenn ich dir eine Blogseite erstelle, dann hast du eine Startseite und eine Archivseite und natürlich Beitragsseiten. Ich erstelle dir Templates, das sind Vorlagen, mit denen du dann ganz einfach deinen Blog schreiben kannst- auch vom Smartphone aus.

auszüge von projekten

www.rosenhammer.at

Eine Seite für ein Blumengeschäft.

Beinhalter Hero Movies, Sliders und vieles mehr

www.e-biking.tirol

Auf dieser Seite werden Touren für E-Bikes vorgestellt. Hier kann man kann GPX Tracks direkt auf seine Sportapp laden.